Zum Inhalt
  2D Laser-Wegmesssystem, scanCONTROL 3012-50/BL der Fa. Micro-Epsilon
  3D-Koordinatenmessgerät, PRISMO VAST 5 HTG der Fa. Zeiss (in Kooperation mit dem Institut für Spanende Fertigung, TU Dortmund)
  3D-Profilometer, VR-5200 der Fa. Keyence
  3D-Video-Messsystem, A250 der Fa. Optomess
  3MA-II Prüfsystem der Fa. Fraunhofer IZFP
  Dichtemessgerät, IMETER V6 der Fa. MSB Breitwieser MessSysteme
  Dickenmessgerät, CL 304 der Fa. Krautkrämer
  Digitales Speicheroszilloskope mit 4 Messkanälen (HDO6104A und Waverunner 104 MX der Fa. LeCroy, TDS420A der Fa. Tektronix)
  Druckmesssystem mittels taktiler Dünnschicht-Drucksensoren, I-Scan System der Fa. Tekscan
  Eigenspannungsmessung mittels Bohrlochmethode und DMS-Messungen, Milling Guide RS-200 der Fa. Micro-Measurements
  Eigenspannungsmessung mittels Bohrlochmethode und elektronischer Specklemuster Interferometrie (ESPI), Prism der Fa. Stresstech
  Frequenzbereichsreflektometer, orts- und zeitaufgelösten Temperatur- oder Dehnungsmessung, ODiSI-B10 der Fa. Polytec
  Großkammer-REM, Mira XI der Fa. Visitec (in Kooperation mit dem Institut für Spanende Fertigung und dem Lehrstuhl für Werkstofftechnologie, TU Dortmund)
  Härteprüfer, Diatestor 2 RC/S der Fa. Wolpert
  Infrarot-Messaufnehmer, PYROSKOP 273 C
  Laserbasiertes Photon-Doppler-Velocimeter zur Messung hoher Bauteilgeschwindigkeiten
  Laser-Extensometer für Universalprüfmaschinen, laserXtens 2-120 HP/TZ der Fa. ZwickRoell
  Laser-Surface-Velocimeter (LSV) zur berührungslosen Geschwindigkeitsmessung
  Optische 3D-Bewegungsanalyse, 1x PONTOS 4M der Fa. GOM
  Optische 3D-Digitalisierer, 2x ATOS Triple Scan und 1x TRITOP der Fa. GOM
  Optische 3D-Verformungsanalyse., 3x ARAMIS (2x 5M + 1x 4M + 1x 2M) und 1x ARGUS der Fa. GOM
  Polarisationsfähiges Auflichtmikroskop, Axio Imager.M1m der Fa. Zeiss
  Pyrometer, Nahinfrarot und Multiwellenlänge, 3 Stk. (Metis M308,  Metis M316 und Metis M318) der Fa. Sensortherm
  REM/SEM-EDX Tischgerät: Coxem EM-30 PLUS der Fa. RJL Micro & Analytic
  Röntgendiffraktometer zur Eigenspannungsmessung, Xstress 3000 der Fa. Stresstech
  Ultraschall Wanddicken-Messgerät, 38DLPLus der Fa. Olympus
  Wärmebildkamera, thermoIMAGER TIM M-1 der Fa. Micro- Epsilon
  Wärmebildkamera, VarioCam HD head 680 S der Fa. Infratec

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Von der A1

Vom Autobahnkreuz Dortmund/Unna auf die A44 Richtung Dortmund, diese geht in die B1 über. Ausfahrt Dortmund-Dorstfeld, Richtung Universität. Rechts abbiegen auf Planetenfeldstraße, nach 850 Metern links auf Otto-Hahn-Straße. Nach 1 km rechts abbiegen auf Marie-Curie-Allee, nach 550 Metern leicht rechts halten, um auf Baroper Straße zu bleiben.

Von der A45

Ausfahrt Dortmund-Eichlinghofen, Richtung Universität. Rechts abbiegen auf Stockumer Straße, nach 800 Metern links auf Baroper Straße.

Bitte nutzen Sie die Parkplatzeinfahrten 40 oder 41 für den Zugang zum Gebäude Maschinenbau III oder die Einfahrt 42 für den Zugang zur Experimentierhalle.

  • Anreise mit der DB bis Dortmund oder Bochum Hbf.
  • ab Dortmund Hbf mit der S1 Richtung Düsseldorf bis zur Haltestelle Dortmund Universität
  • ab Bochum Hbf mit der S1 Richtung Dortmund bis zur Haltestelle Dortmund Universität
  • von der S-Bahn Haltestelle aus mit der H-Bahn (Haltestelle Universität S) bis zur Haltestelle Campus Süd.

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund

Mit dem Taxi zur TU Dortmund, Campus Süd oder mit dem AirportExpress in 20 min. zum Dortmunder Hbf und von dort mit der Linie S1 Richtung Düsseldorf bis Haltestelle Dortmund Universität S und von dort mit der H-Bahn bis Campus Süd.

Vom Flughafen Düsseldorf

Mit der S-Bahn Linie S1 Richtung Dortmund bis Haltestelle Dortmund Universität S. Von hier mit der H-Bahn Richtung Campus Süd.

Interaktive Karte

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark.

Campus Lageplan Zum Lageplan